Seminare - Bodensee-Kolleg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Seminare

Philosophische Abende
mit Univ.-Doz Dr. Eckart Ruschmann

Programm 2021                                                                                                                   

Philosophie und die eigene Weltsicht

Web-Seminare mit 4 Schwerpunkt-Themen:

1) Ontologie („Weltbilder“)
   Die Frage nach dem Sein, oder: Was gibt es alles?

2) Metaphysik (Transzendenzbezug,
   „Gottesbilder“)   Die Frage nach dem Ursprung und Urgrund

3) Anthropologie („Menschenbilder“)
   Die Frage: Was ist der Mensch?

4) Ethik („Werteorientierung“)
   Was ist – für mich – richtig oder falsch? Nach welchen Werten lebe ich?

Vorgehen und Ziele

Jeder Mensch hat bestimmte Vorstellungen über „Mensch, Welt und Gott“. Diese Vorstellungen – im Sinne von Theorien oder Konzepten – stellen in ihrer Gesamtheit unsere Weltan-schauung dar, die wir als „persönliches, eigenes Weltbild“ erfassen und reflektieren können, wozu auch unser Menschenbild und unser Gottesbild gehört.
Allerdings passen unsere Theorien nicht immer zu den Erfahrungen, die wir konkret machen. Was dann meist geschieht, ist, dass wir unsere Erfahrungen an die Konzepte anpassen. Es ist erstaunlich leicht, die eigenen Erfahrungen zu verzerren, zu reduzieren, nur damit sie zu unserem Weltbild passen.
Der andere Weg – unsere Konzepte zu verändern – ist schwieriger. Die hier angekündigte Seminar-Reihe soll dazu Anregungen und Anleitungen geben.

Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt, die Themen werden in klarer und verständlicher Weise vorgestellt.

Termine
Diese neue Seminar-Reihe findet im Kontext des "Frauenseminar Bodensee" (FSB) statt. Beginn ist der 8. Juni 2021.
1) 8. Juni 2021
2) 13. Juli 2021
3) 14.September 2021
4) 12. Oktober 2021
Zeit: jeweils dienstags 17-20 Uhr.
Bitte melden sie sich bei Interesse beim Frauenseminar Bodensee an:
Website: www.frauenseminar-bodensee-ch


Psychologisches Seminar:

Echtheit, Akzeptanz und Verstehen

Elisa Ruschmann, Dipl.-Psych. Psychologische Psychotherapeutin

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Echtheit und Akzeptanz, sich selbst und den anderen Menschen gegenüber, und welche Bedeutung hat dabei das Verstehen?
Der amerikanische Psychologe Carl R. Rogers (Begründer der personzentrierten Beratung und Psychotherapie) wie der Philosoph Martin Buber thematisieren diese Qualitäten als entscheidende Kernkompetenzen für guten Kontakt bzw. ein erfüllendes Gespräch.

Nach einer theoretischen Einführung wird die dialogische Praxis im Vordergrund stehen, anhand konkreter Beispiele, sowohl in der Sender- wie der Empfängerrolle.

Ort: Bodensee-Kolleg, Rathausstraße 37
, Bregenz

5 Termine, je 2,5 Sd., montags, gegen Abend

Beginn: auf Anfrage

14-tägig

4-5 TeilnehmerInnen

Seminargebühr: € 165,--
--

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü